Historie


Der Förderverein Bunter Rabe e.V. wurde im Januar 2005 gegründet. Nach gut einem Jahr aktiver Tätigkeit erhöhte sich die Mitgliederzahl von ursprünglich sieben auf heute circa vierzig Personen. Inzwischen sind erste Projekte realisiert und zahlreiche Projekte auf dem Weg.

Im Jahr 2004 wurden die Eltern der Kinderhäuser Elsässer Platz und Freudenberg vom Trägerverein Kinderhaus Elsässer Platz e.V. darüber informiert, dass die Stadt Wiesbaden den Finanzierungsvertrag gekündigt habe. Die weitere Finanzierung war ungeklärt und der Trägerverein befürchtete für neue Verträge sehr hohe Einsparungsauflagen und Kürzungen. Die Elternschaft war über diese Entwicklung sehr besorgt. Spontan bildete sich ein Elternforum, das alle Elternvertreter der freien Träger Wiesbadener Kinderkrippen, Kitas und Kindergärten mit einbezog und eng mit dem SEB-KT, den Elternvertretern der städtischen Einrichtungen kooperierte.

Das ursprüngliche Ziel des Elternforums war die Vernetzung aller Elternvertreter der genannten Einrichtungen, um über die Situation der Versorgung Wiesbadens an Plätzen und über die Qualität und Qualitätsstandards in der Kinderbetreuung zu diskutieren.

Durch die Ankündigung der Stadt, die Kindergartengebühren für die Eltern zu erhöhen, hat sich die Aktivität des Elternforums dann zunächst verlagert. Eine Gebührenerhöhung bei gleichzeitiger Kürzung der Mittel für die Kinder wurde als ausgesprochen familien- und kinderfeindlich bewertet. Gemeinsam mit dem SEB-KT haben die Eltern Unterschriften gesammelt, sich öffentlich engagiert und an politischen Diskussionen mit Vertretern des Stadtrates und des Sozialausschusses teilgenommen.

Als erster Erfolg der Elternaktivitäten kann die Verhinderung dieser Gebührenerhöhung bewertet werden. Gleichzeitig konnten die freien Trägervereine akzeptable, leider befristete, neue Finanzierungsverträge mit der Stadt abschließen, so dass die Standardfinanzierung des nächsten Jahres gewährleistet war. Diese Erfahrungen zeigten, wie dünn das Eis ist, auf dem die Finanzierung der Einrichtungen für unsere Kinder steht. Die knappen öffentlichen Mittel des Sozialhaushaltes müssen immer wieder neu diskutiert werden.

Wir Eltern sind der Meinung, dass die Stadt hier klare Prioritäten für die Kinder und damit für die Zukunft setzen sollte.

Auch wir Eltern sind bereit einen zusätzlichen Beitrag in die Förderung der Kinder zu investieren. Jedoch nur, wenn dieses Geld auch direkt den Einrichtungen für Kinder zugute kommt. Aus dieser Motivation heraus wurde der Bunte Rabe gegründet, um die Qualität der Kinderhäuser zu erhalten.


Autor: Roberto Rossi |  aktualisiert am 12 Mar 2006, 11:10 Uhr